GästebuchGästebuch
 

14.06.2016
Heute möchten wir euch von Gustl berichten.

Ein furchtbar armer Kater, den wir vor 2 Wochen gerettet haben!!!

Wir bekamen einen Anruf, dass bei einem Bauernhof ein Kater abzuholen sei, der ziemlich mitgenommen ausschaut. Nach Aussage der Bäuerin „ muss er heute noch weg!!“….Also sind wir sofort losgefahren, da wir ahnten was passiert, wenn wir ihn nicht holen.

Wir kamen auf einem sehr schönen Hof an, der mit großen Schildern für Urlaub auf dem Bauernhof warb…
Umso schlimmer war es für uns, als wir das Elend des armen Katers sahen: Ein roter, noch junger Kater, der total verklebt und verfilzt war, dessen Hoden riesig und entzündet waren, weil er so schlimm flüssigen, gelben Durchfall hatte, dass er einfach am Körper des Tieres hinablief. Er war in einem kleinen Hasenstall eingesperrt. Wir haben ihn gleich in den Katzenkorb gesetzt und sind zum Tierarzt gefahren. Auf den ersten Blick dachten wir, dass der arme Kerl eingeschläfert werden muss. Beim Tierarzt angekommen, öffneten wir den Korb und der verängstigte Kerl kam vorsichtig raus. Er ließ sich gleich den Kopf kraulen und schnurrte. Unser Tierarzt hat ihn dann untersucht, und meinte, mit Glück und viel Pflege könnte er es schaffen.

Also wurde er behandelt gegen seine Schmerzen, den Durchfall, den Schnupfen und die Parasiten. Wir nahmen ihn mit und hofften, dass er sich wieder erholt. Gustl, wie wir ihn getauft haben, ist nun seit 2 Wochen bei uns. Er musste noch geschoren werden, da er so verdreckt war, dass er es selbst nicht mehr schaffte, sich sauber zu lecken. Inzwischen hat er schon wieder geformten, manchmal sogar festen Stuhl. Er frisst, als gäbe es kein Morgen mehr. Er spielt ganz vorsichtig mit kleinen Bällen und schläft dann zufrieden in seinem Körbchen. Es ist unglaublich, wie er sich in dieser kurzen Zeit erholt hat. Wir hoffen, dass es so gut weiter geht. Unsere Pflegestellen leisten eine tolle und unbezahlbare Arbeit. Ihr Lohn ist, zu sehen, was ihre Liebe und Pflege bewirkt. Wenn man Gustl beim Spielen zusieht, geht einem das Herz auf. Er ist so ein toller Kater!!

Dort wo wir ihn geholt haben, wurde uns gesagt, dass er angeblich erst vor ein paar Tagen zugelaufen ist….Natürlich stellt sich nun die Frage wie das eigentlich so läuft mit diesen Höfen, die Urlaub auf dem Bauernhof anbieten und damit werben, dass man kleine Katzen und Kaninchen auf dem Hof hat….

 Was passiert mit den vielen kleinen Kätzchen und Kaninchen, die dort zur Welt kommen, damit die Ferienkinder mit kleinen Tieren spielen können, wenn sich das Jahr zum Ende neigt und die Gäste im Oktober abgereist sind ??? Die Tiere sind ja dann da und nächstes Jahr dann keine kleinen Kuschelkätzchen und Häschen mehr sondern erwachsen….. und zur Ferienzeit braucht man ja wieder neue junge Tiere für die Feriengäste….

Leider machen wir immer wieder die Erfahrung, dass viele Höfe mit diesem Thema nicht verantwortungsvollumgehen und die Tiere dann Schicksale erleiden, wie es Gustl auch fast erlitten hätte….
Wir werden euch weiter über die Fortschritte von Gustl berichten.




Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Herzlichst
Tierschutz Ring Traunstein e.V. Team

Tierschutz Ring Traunstein e.V.
Bichlstraߟe 6, 83278 Traunstein
info@tierschutz-ring-traunstein.de, www.tierschutz-ring-traunstein.de
1. Vorsitzende: Petra Mayer | Sitz des Vereins: 83278 Traunstein

Tierschutz Ring Traunstein e.V., Bichlstraße 6, 83278 Traunstein, Tel. +49 8666-9278581 oder +49 8634-984549                                  Sitemap       Impressum       Datenschutz                                            Handy 0160-94573378